SPD Rennerod


Mit Erfahrung Zukunft gestalten

Wechsel an der Fraktionsspitze in Rennerod

Fraktion

Hans-Jürgen Heene und Werner Burk

Übergabe von Hans-Jürgen Heene an Werner Burk

In der Fraktionssitzung am 01.04.2011 überraschte Hans-Jürgen Heene die Fraktionsmitglieder mit der Ankündigung, ab sofort den Fraktionsvorsitz der SPD im Verbandsgemeinderat abzugeben. Betroffen und überrascht reagierten die Fraktionsmitglieder. In der Diskussion wurde leider allen schnell bewusst, dass es sich um keinen Aprilscherz handelte. Hans-Jürgen verwies auf die hohe Belastung durch die vielen Funktionen innerhalb der Partei und die Notwendigkeit, die Belastung zu reduzieren. Er werde sukzessive weitere Aufgaben abgeben und hoffe auf das Verständnis der Parteifreunde. Es sei an der Zeit Aufgaben in jüngere Hände zu übergeben.

Das tiefe und einhellige Bedauern der Fraktionsmitglieder drückte doch erheblich die Stimmung an diesem Abend. Es wurde in der Diskussion hervorgehoben, dass Hans-Jürgen in der Verbandsgemeinde und im Kreis das Gesicht der Partei ist. Es entstehe in der Fraktion ein Vakuum, das nicht einfach zu schließen sei. Durch seine kommunale Fachkompetenz und die sachlich orientierte politische Auseinandersetzung genieße er auch beim politischen Konkurrenten hohe Anerkennung. Seine Beliebtheit in der Region habe sich auch immer bei den Kommunalwahlen gezeigt.

Nach einigen Diskussionen erklärte sich Werner Burk aus Irmtraut bereit, den Fraktionsvorsitz der SPD in der VG Rennerod zu übernehmen. Der 59jährige ist verheiratet und hat drei Töchter. Werner Burk ist Betriebswirt und seit 40 Jahren im Gesundheitswesen tätig. Seine politischen Schwerpunkte liegen da auch fast zwangsläufig im Sozialbereich sowie in der Ökonomie. Seine Wortbeiträge in den Sitzungen des Verbandsgemeinderates zur Finanzsituation der Betriebszweige Wasserversorgung und Abwasserbeseitigung waren immer von Fachkompetenz gekennzeichnet und fanden eine breite Zustimmung im Verbandsgemeinderat. Privat ist Werner als Vorsitzender des TuS Irmtraut ehrenamtlich engagiert und selbst als Altfußballer immer noch aktiv.

In der Fraktionssitzung am 09.06.2011 bedankte sich die Fraktion offiziell bei Hans-Jürgen mit einem Präsentkorb und Blumen für seine Ehefrau Marliese, die Hans-Jürgen all die Jahre unterstützte und sich selbst immer in der Kommunalpolitik engagierte. Werner stellte noch einmal die Verdienste von Hans-Jürgen und hier vor allem die Arbeit in der Verbandsgemeinde Rennerod in all den Jahren heraus. Glücklicherweise bleibe er der Fraktion als Mitglied erhalten, denn seine langjährige kommunale Erfahrung und seine enorme Fachkompetenz sei für die SPD der Verbandsgemeinde Rennerod ein wichtiger und unverzichtbarer Trumpf. In seinen Funktionen als Kreistagsmitglied und Stadtbürgermeister von Rennerod ist er auch in naher Zukunft für unsere Partei unverzichtbar und für die Bürger der VG Rennerod ein wichtiger Ansprechpartner und Orientierungspunkt der SPD.

 
 

Besucher

Besucher:551900
Heute:21
Online:1