SPD Rennerod


Mit Erfahrung Zukunft gestalten

Herzlich willkommen!

 
 

27.04.2017 / Pressemitteilung

Hering bestätigt die Landesförderung für den neuen Spielplatz in Hof

Beim Besuch des Landtagsabgeordneten Hendrik Hering in der Gemeinde Hof erläutert Ortsbürgermeister Bernd Weber dem Abgeordneten und dem 1. Beigeordneten der Verbandsgemeinde Bad Marienberg, Andreas Heidrich, das Sanierungsvorhaben "Neuer Spielplatz an der Höhenstraße" fur das die Ortsgemeinde im Herbst 2016 einen Förderantrag an das Land gestellt hat. Entsprechend der Planunterlagen und der Kostenermittlung werden rd. 200.000,00 € Planungs- und Baukosten fur den Spielplatz in Kombination mit dem angegliedertem Mehrgenerationenplatz erwartet. Nach Aussage der leitenden Ministerialvertreter vom August 2016 soll die Ortsgemeinde Hof trotz der vorhandenen Rücklage einen Landeszuschuss i. H. von 30%, bei einem Zuschuss-Spielraum von 30 - 40 %, erhalten. 

 

25.04.2017 / Aktuell

Till Janotte berichtet aus Tansania: Von der Globalisierung und deren Auswirkungen in Afrika

Till Janotte aus Wirges ist derzeit als Freiwilliger über das Kolpingwerk in Tansania. Gabi Weber unterstützt ihn dabei, dafür lässt uns Till regelmäßig an seinen Erlebnissen in einer völlig anderen Welt teilhaben. Hier sein nächster Bericht:

Die Globalisierung, könnte man meinen, ist ein Phänomen, das allen Seiten  Vorteile liefert. In der globalen Wirtschaft können Volkswirtschaften Produkte die sie nicht selbst herstellen können aus anderen Ländern importieren und eigene Überschüsse exportieren. Außerdem werden Sprachen und Kulturen ausgetauscht und man kann ziemlich einfach eine fremde Kultur kennen lernen. Ich selbst profitiere mit meinem Freiwilligenjahr von der Globalisierung.

 

17.04.2017 / Ankündigungen

Sprechstunde im Büro in Nassau

Am Donnerstag, den 20. April 2016 findet im Nassauer Wahlkreis- und Bürgerbüro der Bundestagsabgeordneten Gabi Weber (SPD) in der Schloßstraße 4 in der Zeit von 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr die nächste Sprechstunde statt.

 

Um lange Wartezeiten zu vermeiden, bittet der Mitarbeiter der Abgeordneten, Erik Eisenhauer, um telefonische oder schriftliche Anmeldung des Gesprächswunsches mit der Nennung des Gesprächsthemas.

 

Das Abgeordnetenbüro ist wie folgt erreichbar:
Telefon: 0 26 04 / 95 228 57
Telefax: 0 26 04 / 95 228 58
Email: gabi.weber.ma04@bundestag.de

 

13.04.2017 / Pressemitteilung

Verbindliche Mindestpersonalstandards kommen in Krankenhäusern

Die gesetzlichen Voraussetzungen für eine dauerhaft bessere Ausstattung von Krankenhäusern mit Pflegepersonal werden noch in dieser Legislaturperiode Wirklichkeit. Damit wird für mehr Qualität in der Krankenhausversorgung, sowie bessere Arbeitsbedingungen für Pflegekräfte in Kliniken gesorgt.
 

Die Bundestagsabgeordnete Gabi Weber erklärt dazu: „Die SPD setzt sich seit langem auf Bundes- und auf Länderebene für verbindliche Mindeststandards beim Personal in Krankenhäusern ein. Der unmittelbare Zusammenhang zwischen guter Qualität der Krankenhausversorgung und der Anzahl von Pflegepersonal ist wissenschaftlich belegt.

Insbesondere gilt das für die intensivmedizinische Versorgung und den Nachtdienst. Ich freue mich, dass die Ergebnisse der Kommission „Pflegepersonal im Krankenhaus“ noch in dieser Wahlperiode umgesetzt werden können.

 

11.04.2017 / Ankündigungen

SPD-Infoveranstaltung: Pflegebedürftigkeit wird neu definiert – was hat sich bei der Pflege aktuell geändert?

Am Mittwoch, den 19. April 2017 ab 18:30 Uhr informieren im Diakonie-Laden am Marktplatz in Westerburg die SPD-Bundestagsabgeordnete Gabi Weber und Sybille Stuart vom Netzwerk für das Alter rund um die Pflege und die kürzlich in Kraft getretenen Verbesserungen und Änderungen und geben praktische Tipps.

Ist eine Person pflegebedürftig? Und wenn ja, wie stark? Das sind die Ausgangsfragen wenn es darum geht, ob und wie viel die Pflegeversicherung zahlt. Bislang richtet sich die Einstufung vor allem nach körperlichen Gebrechen. Seit dem 1. Januar spielen bei der Begutachtung psychische Kriterien eine viel stärkere Rolle. Anstelle von drei Pflegestufen gibt es dann fünf Pflegegrade.

 

Besucher

Besucher:521782
Heute:9
Online:1