SPD Rennerod

Mit Erfahrung Zukunft gestalten

Besucher

Besucher:956437
Heute:140
Online:3

Hendrik Hering beim Weinbauseminar der Friedrich-Ebert-Stiftung

Veröffentlicht am 17.01.2014 in Veranstaltungen

Das diesjährige Weinbaupolitische Seminar der Friedrich-Ebert-Stiftung fand in diesem Jahr in Bad Neuenahr statt. Initiiert und inhaltlich vorbereitet wurde es von Wolfgang Schwarz, dem weinbaupolitischen Sprecher der SPD-Landtagsfraktion. Unter dem Motto "Tradition, so modern" kamen SPD-Landespolitiker, Weinfachleute, Winzerinnen, Winzer und fachlich Interessierte zusammen, um sich in Podiumsgesprächen zu informieren und in Diskussionen und Gesprächen auszutauschen. Im Fokus der eintägigen Veranstaltung standen weinbauliche Fachthemen wie auch Fragen der rheinland-pfälzischen und europäischen Weinbaupolitik. Dass der Weinbau an der Ahr einen Schwerpunkt bildete, liegt auf der Hand. Bei einem Podiumsgespräch diskutierte hierzu Hubert Pauly, Präsident des Weinbauverbandes Ahr, zusammen mit Hendrik Hering, Vorsitzender der SPD-Landtagsfraktion Rheinland-Pfalz.

Vor allem Steillagen und die Steillagenförderung sowie der Erhalt der Trockenmauern waren hierbei Thema. Moderiert wurde das Gespräch von Thorsten Wehner, dem agrarpolitischen Sprecher der SPD-Landtagsfraktion.

Marcel Hürter, SPD-Landtagsabgeordneter aus der Region und umweltpolitischer Sprecher seiner Fraktion, freute sich über das große Interesse der Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die an die Ahr gekommen waren. Als Mitwirkende und Gäste konnten beim diesjährigen Weinbauseminar die amtierende Deutsche Weinkönigin Nadine Poss und die ehemalige Deutsche Weinkönigin Julia Bertram zusammen mit weiteren Weinmajestäten begrüßt werden. Neben Spitzenwinzerinnen und Spitzenwinzer waren u. a. Monika Reule vom Deutschen Weininstitut, Weinbaupräsident Norbert Weber, die ehemalige SPD-Landtagsabgeordnete Christine Baumann, Landrätin Theresia Riedmaier und Ministerpräsident a. D. Kurt Beck beim Weinbaupolitischen Seminar vertreten.

Homepage Hendrik Hering, Ihr Abgeordneter für den Westerwald

Mitglied werden!

Mitglied werden!

Newsticker

17.07.2024 06:22 Rechtsextremes Magazin „Compact“: Wie Nancy Faeser das Verbot begründet
Das „Compact“-Magazin wurde verboten, weil es zentrale Werte der Verfassung bekämpfe, sagt Bundesinnenministerin Nancy Faeser. Die wichtigsten Fragen und Antworten. Den ganzen Beitrag von Christian Rath gibt es bei vorwärts.de

17.07.2024 06:12 Fonds puffert Folgen von FTI-Insolvenz für Reisende ab
Pauschalreisende, die bei FTI gebucht haben, können sich nun auf die Rückzahlung ihrer Vorauszahlungen verlassen. Der in der vergangenen Legislaturperiode auf Initiative der SPD-Bundestagsfraktion im Gesetz verankerte Reisesicherungsfonds zeigt ganz aktuell seine Wirkung. „Alle Zahlungen, die Kunden an den Veranstalter einer Pauschalreise leisten, müssen abgesichert werden. Dafür haben wir in der letzten Legislaturperiode den Deutschen… Fonds puffert Folgen von FTI-Insolvenz für Reisende ab weiterlesen

16.07.2024 06:15 Haushalt 2025
Das Soziale wird gestärkt Die Regierungsspitzen der Ampel haben sich auf einen Haushalt für das Jahr 2025 geeinigt. Die Einigung legt die Basis dafür, dass die soziale, innere und äußere Sicherheit weiter gewährleistet werden kann. Die Regierungsspitzen der Ampel haben sich auf einen Haushalt für das Jahr 2025 geeinigt. Damit habe die Bundesregierung „in schwieriger… Haushalt 2025 weiterlesen

15.07.2024 06:13 EM war hochklassig
Die Fußball-Europameisterschaft im eigenen Land ist mit dem Finalspiel gestern zu Ende gegangen. Das Turnier war ein großer Erfolg und hat eindrucksvoll demonstriert, welche verbindende Kraft Sportgroßveranstaltungen haben können. Wir gratulieren Spanien zum verdienten Sieg im Turnier. Dirk Wiese, stellvertretender Fraktionsvorsitzender: „Die Heim-EM war ein hochklassiges sportliches und friedliches Großevent. Gerade in turbulenten Zeiten ist… EM war hochklassig weiterlesen

04.07.2024 19:27 Rinkert/Eichwede zum beschleunigten Ausbau von Balkonkraftwerken (heute Abend im Plenum)
Bahn frei für Balkonkraftwerke Der Bundestag verabschiedet heute Modernisierungen des Wohnungseigentumsrechts. Mit der Reform werden die Möglichkeiten zur virtuellen Eigentümerversammlungen erleichtert und Wohnungseigentümer:innen sowie Mieter:innen in die Lage versetzt, mit Balkonkraftwerken ihre Energiekosten zu senken. Daniel Rinkert, zuständiger Berichterstatter: „Mit der Novelle des Wohnungseigentumsgesetzes stärken wir die Energiewende in den eigenen vier Wänden. Ab sofort… Rinkert/Eichwede zum beschleunigten Ausbau von Balkonkraftwerken (heute Abend im Plenum) weiterlesen

Ein Service von info.websozis.de