SPD Rennerod

Mit Erfahrung Zukunft gestalten

Besucher

Besucher:956437
Heute:253
Online:5

Bätzing-Lichtenthäler erwartet Klärung zum unteren Siegwehr

Veröffentlicht am 09.11.2023 in Allgemein

Nachdem sich der Kirchener Verbandsbürgermeister Andreas Hundhausen bereits im Juni an die Struktur- und Genehmigungsdirektion Nord gewandt hatte und um Beseitigung der Schäden am Unterwehr Freusburger Mühle ersucht hat, erfuhr er Unterstützung durch die heimische SPD-Landtagsabgeordnete Sabine Bätzing-Lichtenthäler. Diese hatte sich bereits in der Vergangenheit für den Erhalt des Wehres eingesetzt und den Kompromiss aus dem Jahr 2013 begrüßt, nachdem man sich mit den Beteiligten auf die „Aachener Variante“ einigen konnte, nach der das untere Wehr zu einer naturnahen Rampe umgebaut werden sollte. Der Umbau sollte umgehend im Jahr 2014 erfolgen. „Bis zum heutigen Tag ist der Umbau nicht erfolgt, dafür hat das Wehr durch die Hochwasser der vergangenen Jahre beträchtlich Schaden genommen“, so die SPD-Politikerin. Aufgrund dieser Gesamtumstände wurde die SGD um Schadenbeseitigung ersucht. „Es ist absolut nicht nachvollziehbar, warum die SGD nun aus dem Kompromiss ausgestiegen ist und statt der Reparatur den Abriss des Wehres einfordert,“ empört sich der Kirchener Bürgermeister Hundhausen zu recht. Sabine Bätzing-Lichtenthäler hat sich daraufhin, weil auch sie diese Entscheidung der Koblenzer Behörde nicht nachvollziehen kann, an den Staatssekretär im Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie und Mobilität, Dr. Erwin Manz gewandt und um Klärung der Angelegenheit ersucht. „Ich habe die klare Erwartung an das Ministerium, eine Klärung in der Sache zu moderieren und die SGD zur Einhaltung ihrer Zusage aus dem Jahr 2013 anzuweisen. „‘Pacta sunt servanda“, darauf müssen sich die Kommunale Familie und die Bürgerinnen und Bürger verlassen können, und ich hoffe, dass es zu einer Klärung vor Ort, im Sinne des Wehres kommen wird“, so die örtliche Abgeordnete Bätzing-Lichtenthäler, die sich erneut an das zuständige Umweltministerium mit der klaren Erwartung der Klärung und Einhaltung der Absprachen gewandt hat.
 

Homepage Sabine Bätzing-Lichtenthäler – Landtagsabgeordnete für den Wahlkreis Betzdorf/Kirchen und Staatsministerin in Rheinland-Pfalz

Mitglied werden!

Mitglied werden!

Newsticker

23.05.2024 18:00 Hausarztgänge erleichtern und Versorgung auf dem Land verbessern
Das Bundeskabinett hat am 22.05.2024 den von Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) vorgelegten Gesetzentwurf zur Reform der ambulanten Gesundheitsversorgung beschlossen. Damit soll der strukturelle Notstand von Hausarztpraxen insbesondere in ländlichen Regionen abgefedert werden. Dagmar Schmidt, stellvertretende Fraktionsvorsitzende: „Die gesundheitliche Versorgung der Patientinnen und Patienten muss dringend gestärkt werden. Schon heute haben Menschen Probleme einen Termin beim… Hausarztgänge erleichtern und Versorgung auf dem Land verbessern weiterlesen

20.05.2024 17:17 Unser Land von Bürokratie entlasten
Der Bundestag hat am 17.05. das Bürokratieentlastungsgesetz in 1. Lesung beraten. Damit beginnt das parlamentarische Verfahren, an dessen Ende eine deutliche Entlastung für unsere Wirtschaft und Bevölkerung stehen wird. Esra Limbacher, Mittelstandsbeauftragter und zuständiger Berichterstatter im Rechtsausschuss: „Mit der 1. Lesung im Bundestag starten wir im Parlament in die Beratungen zum Bürokratieentlastungsgesetz. Die Bundesregierung hat… Unser Land von Bürokratie entlasten weiterlesen

14.05.2024 19:47 Dagmar Schmidt zum Mindestlohn
Unser Land ist kein Billiglohnland Bundeskanzler Olaf Scholz hat sich für eine schrittweise Erhöhung des Mindestlohns ausgesprochen. Richtig so, sagt SPD-Fraktionsvizin Dagmar Schmidt. Gerade jetzt sei es wichtig, soziale Sicherheit zu festigen. „Der Vorstoß des Kanzlers zur Erhöhung des Mindestlohns ist absolut richtig. Denn die Anpassung des Mindestlohns in diesem und im nächsten Jahr ist… Dagmar Schmidt zum Mindestlohn weiterlesen

13.05.2024 19:48 Mast/Wiese zum AfD-Urteil des OVG Münster
AfD als rechtsextremistischer Verdachtsfall bestätigt Das OVG Münster hat entschieden: Die Einstufung der AfD als rechtsextremistischer Verdachtsfall durch das Bundesamt für Verfassungsschutz ist rechtmäßig. Eine klare Botschaft für den Schutz unserer Demokratie und ein Beleg für die Wirksamkeit unseres Rechtsstaats. „Das OVG Münster hat klar und unmissverständlich die Einstufung der AfD als Verdachtsfall durch das… Mast/Wiese zum AfD-Urteil des OVG Münster weiterlesen

06.05.2024 16:57 Medienkommission der SPD – Verstöße gegen den Digital Services Act zeitnah und effektiv ahnden
Im Februar 2024 ist der europäische Digital Services Act vollständig in Kraft getreten. Die Medienkommission des SPD-Parteivorstandes setzt sich für eine wirksame Umsetzung ein. Heike Raab und Carsten Brosda erklären nach ihrer Sitzung am 06. Mai 2024 dazu: „Mit dem europäischen Digital Services Act (DSA) sollen Sicherheit und Transparenz im digitale Raum verbessert werden.  Dazu… Medienkommission der SPD – Verstöße gegen den Digital Services Act zeitnah und effektiv ahnden weiterlesen

Ein Service von info.websozis.de