SPD Rennerod


Mit Erfahrung Zukunft gestalten

Knapp 3.5 Millionen Euro vom Land für Breitbandausbau im Westerwaldkreis

Pressemitteilung

Land und Bund fördern insgesamt 90% der Gesamtkosten in Höhe von 8,6 Mio. Euro

Es ist soweit: Die Bescheide über 3,463 Millionen Euro Breitbandförderung durch Land Rheinland-Pfalz werden durch Innenminister Roger Lewentz übergeben. „Die Zusage über die 40-prozentige Förderung ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg zum gigabitfähigen Ausbau der noch nicht erschlossenen Gebiete im Westerwaldkreis“, freut sich der SPD-Landtagsabgeordnete Hendrik Hering. Er erwarte, dass der Kreis baldmöglichst, nachdem die Angebote der Unternehmen auf dem Tisch liegen, im Kreistag eine Entscheidung herbeiführt, damit es schnell weitergeht und die weißen Flecken in unserer Heimat schnellstmöglich geschlossen werden können.

Der Bescheid über die Landesförderung deckt 40% der förderfähigen Kosten in Höhe von rund 8,6 Millionen Euro ab und ergänzt den Bescheid des Bundes, der mit gut 4.3 Millionen Euro weitere 50% des Breitbandausbaus fördern wird. Die restlichen 10% deckt der Landkreis für die Kommunen ab.

Hendrik Hering weiß: „Der Westerwaldkreis ist startbereit. Der Kreistag hat alle notwendigen Beschlüsse gefasst und den Weg für ein Vergabeverfahren geebnet. Nun braucht es nur noch gute Angebote für die unterschiedlichen Lose des Ausbaus, dann kann der Kreistag in einer seiner nächsten Sitzungen die Vergabe tätigen.“ Hering rechnet fest damit, dass das Projekt in vier bis fünf Jahren abgeschlossen sein wird, er ist zuversichtlich, dass es gelingt, die Flecken in unserem Kreis, die über wenig bis kein kabelgebundenes Internet verfügen, versorgt sind und er hofft, dass schon im kommenden Jahr die ersten Netze freigeschaltet werden: „Der Weg zur praktischen Realisierung ist in greifbare Nähe gerückt.“

Zum Abschluss sagt der Westerwälder SPD-Landtagsabgeordnete: „Es ist das erklärte Ziel der politisch Verantwortlichen in Bund, Land und im Kreis, weiße Flecken in der Breitbandversorgung zu schließen. Dafür nehmen wir viel Geld in die Hand. Ich freue mich, dass auch wir Westerwälder davon profitieren. Schnelles Internet ist eine Grundvoraussetzung für lebens- und liebenswerte Wohn- und Arbeitsorte – das hat uns die Corona-Krise überdeutlich vor Augen geführt.“

 

Homepage Hendrik Hering, Ihr Abgeordneter für den Westerwald

 

Besucher

Besucher:816423
Heute:27
Online:1