SPD Rennerod


Mit Erfahrung Zukunft gestalten

Herzlich willkommen!

 
 

15.10.2020 / Allgemein

Bätzing-Lichtenthäler startet Tour durch den Wahlkreis

In den kommenden Wochen und Monaten wird die heimische SPD-Landtagsabgeordnete Sabine Bätzing-Lichtenthäler eine Tour durch den Wahlkreis machen. Unter dem Titel „Dörfertour“ besucht die Abgeordnete Orts- und Stadtbürgermeister, Einrichtungen und Unternehmen. Hierbei sind über 50 Termine geplant. „Der Wahlkreis erdet mich für meine Arbeit in Mainz. Von hier kann ich wichtige Impulse, aber auch Rückmeldungen, mitnehmen“, so Bätzing-Lichtenthäler. Den Anfang macht die Stadt Kirchen am kommenden Montag mit einem Treffen mit Kirchens Stadtbürgermeister Andreas Hundhausen sowie der Gelben Villa.

 

13.10.2020 / Aktionen

Flächendeckend schnelles Internet ist im Rhein-Lahn-Kreis in greifbare Nähe gerückt

Bund fördert Ausbauvorhaben mit knapp 28,5 Millionen Euro

"Wie mir heute aus Berlin mitgeteilt wurde, wird der Bund sich am Ausbau des schnellen Internets im Rhein-Lahn-Kreis mit 50% der förderfähigen Kosten beteiligen. Das bedeutet, dass die gigantische Summe von rund 28,5 Millionen Euro für die Schließung der weißen Flecken im Kreis vom Bund zur Verfügung gestellt werden."

Diese gute Nachricht konnte die SPD-Bundestagsabgeordnete aus der Hauptstadt mit in die Heimat bringen. Damit ist die Verbesserung der Internetinfrastruktur, um die sich der Kreis schon lange kümmert und rund 56,8 Millionen Euro Kosten ermittelt hat, durch Förderungen des Bundes mit 50% finanziert. "Ich freue mich, dass das endlich klappt", so Gabi Weber wörtlich.

 

06.10.2020 / Allgemein

„Steinaus Eck“: Land investiert rund 2,6 Mio. Euro in Umbau

Herdorfer SPD-Vorsitzende Sabine Steinau freut sich über die Unterstützung des Landes für den Umbau im März 2021 – Sabine Bätzing-Lichtenthäler, MdL überbrachte die gute Nachricht

Herdorf. Im März 2021 ist es nun soweit: Dann beginnen an der Kreuzung L284/L285 in Herdorf, besser bekannt als „Steinaus Eck“, umfangreiche Umbaumaßnahmen, in deren Rahmen nicht nur die Hellerbrücke ertüchtigt wird, sondern auch ein paar Häuser der erneuerten Kreuzung werden weichen müssen. Ein wichtiges, wenn auch nicht ganz billiges Unterfangen für das „Städtchen“. Entsprechend freuten sich die Herdorfer SPD-Ortsvereinsvorsitzende Sabine Steinau und Herdorfs Stadtbürgermeister Uwe Erner nun über die guten Nachrichten aus Mainz, die ihnen jüngst die heimische SPD-Landtagsabgeordnete Sabine Bätzing-Lichtenthäler überbrachte: Das Land Rheinland-Pfalz wird in den kommenden Jahren insgesamt knapp 2,6 Mio. Euro in den Umbau von „Steinaus Eck“ investieren – 750.000 Euro bereits im kommenden Jahr 2021 und weitere 1,82 Mio. Euro im Folgejahr 2022.

„Das Geld, das nun nach Herdorf fließen wird, ist Teil des Landesstraßenbauprogramms 2021, mit dem die rheinland-pfälzische Landesregierung um Ministerpräsidentin Malu Dreyer die kontinuierliche Steigerung von Investitionen in das Verkehrsnetz des Landes fortführt“, erklärt Sabine Bätzing-Lichtenthäler. „Allein für 2021 sind 126 Mio. Euro vorgesehen, die direkt in den Erhalt, Aus- und Neubau der Verkehrsinfrastruktur fließen.“ Sabine Steinau und Uwe Erner zeigten sich erfreut, dass auch das „Städtchen“ an der Heller von diesem großen Investitionspaket profitieren kann. Steinau dankte Bätzing-Lichtenthäler, die sich dafür in Mainz eingesetzt hatte.

 

06.10.2020 / Pressemitteilung

Knapp 3.5 Millionen Euro vom Land für Breitbandausbau im Westerwaldkreis

Land und Bund fördern insgesamt 90% der Gesamtkosten in Höhe von 8,6 Mio. Euro

Es ist soweit: Die Bescheide über 3,463 Millionen Euro Breitbandförderung durch Land Rheinland-Pfalz werden durch Innenminister Roger Lewentz übergeben. „Die Zusage über die 40-prozentige Förderung ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg zum gigabitfähigen Ausbau der noch nicht erschlossenen Gebiete im Westerwaldkreis“, freut sich der SPD-Landtagsabgeordnete Hendrik Hering. Er erwarte, dass der Kreis baldmöglichst, nachdem die Angebote der Unternehmen auf dem Tisch liegen, im Kreistag eine Entscheidung herbeiführt, damit es schnell weitergeht und die weißen Flecken in unserer Heimat schnellstmöglich geschlossen werden können.

 

05.10.2020 / Allgemein

L279/L280: Land investiert rund 3 Mio. Euro in Straßenbau in Friesenhagen

Angelika Buske von der Friesenhagener SPD freut sich über Verkehrsinvestitionen des Landes im Wildenburger Land – Sabine Bätzing-Lichtenthäler, MdL überbrachte die gute Nachricht

Friesenhagen. Im kommenden Jahr ist es so weit: Dann beginnen die Baumaßnahmen an der L280 in Friesenhagen, den meisten wohl besser als Hauptstraße bekannt. Ein wichtiges, wenn auch nicht ganz billiges Unterfangen. Entsprechend freute sich Angelika Buske, SPD-Fraktionssprecherin im Friesenhagener Gemeinderat und stellvertretende Ortsvereinsvorsitzende, über die guten Nachrichten aus Mainz, die ihr nun von der heimischen SPD-Landtagsabgeordneten Sabine Bätzing-Lichtenthäler überbracht wurde: Das Land Rheinland-Pfalz wird in den kommenden Jahren mehr als 3 Mio. Euro in den Straßenbau im Wildenburger Land investieren. Schon in 2021 fließen 510 000 Euro in die L280. In darauffolgenden Jahr 2022 soll dann die L279 zwischen Friesenhagen und Katzwinkel angegangen werden. Hierfür sieht das Land rund 2,5 Mio. Euro vor.

„Das Geld, das nun nach Friesenhagen fließen wird, ist Teil des Landesstraßenbauprogramms 2021, mit dem die rheinland-pfälzische Landesregierung um Ministerpräsidentin Malu Dreyer die kontinuierliche Steigerung von Investitionen in das Verkehrsnetz des Landes fortführt“, erklärt Sabine Bätzing-Lichtenthäler. „Allein für 2021 sind 126 Mio. Euro vorgesehen, die direkt in den Erhalt, Aus- und Neubau der Verkehrsinfrastruktur fließen.“ Buske zeigte sich erfreut, dass auch das Wildenburger Land von diesem großen Investitionspaket profitieren kann und dankte Bätzing-Lichtenthäler, die sich dafür in Mainz eingesetzt hatte.

 

Besucher

Besucher:816432
Heute:28
Online:1